Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
1. Geltungsbereich
2. Vertragsabschluss
3. Zahlungsbedingungen
4. Verpackungs- und Versandkosten
5. Lieferung und Lieferzeiten
6. Nichtverfügbarkeit
7. Eigentumsvorbehalt
8. Rechte des Bestellers wegen Mängel
9. Haftungsbegrenzung
10. Irrtümer vorbehalten
11. Widerruf von Vertragserklärungen
12. Ausschluss des Widerrufsrechts
13. Rücksendung von Waren
14. Unternehmer
15. Gerichtsstand und anwendbares Recht
16. Jugendschutz
17. Selbstabholung

§ 1 Geltungsbereich

Für die Geschäftsbeziehung zwischen der Sieroux & Sieroux GbR und dem Besteller gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in der zum Zeitpunkt der Bestellung im Internet vorliegenden Fassung.

 Sämtliche Angebote, Informationen und Inhalte dieser Website sind freibleibend und unverbindlich. Die Preise gelten nur bei Online-Bestellungen. Es steht uns zu, die Abgabe unserer Artikel auf eine handelsübliche Menge zu beschränken. Eine Lieferung an Großhändler ist ausgeschlossen. Wir behalten uns das Recht vor, die Belieferung von bestimmten Wiederverkäufern auszuschließen,



§ 2 Vertragsabschluss

a) Allgemeines:

Besonderheiten zum Schutz Minderjähriger

Um Alkohol online zu bestellen und zu kaufen, müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein. Mit Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden und bestätigen, dass Sie das 18. Lebensjahr vollendet haben.


Der Besteller bestellt per Online-Shopping im Internet Waren bei www.sieroux.com . Wir nehmen Bestellungen zu den auf dieser Website zur Verfügung gestellten Waren über das Online-Bestellformular sowie zu diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen und ausschließlich in deutscher Sprache an. Vor Bestellung muss sich der Kunde registrieren mit seinen vollständigen und warheitsgemäßen Angaben ( Name, Vorname, Adresse, Geburtsdatum, E-Mail und Telefonnummer),  bei Zweifel der angegebenen Daten behält sich Weinhandel Sieroux ( Sieroux & Sieroux GbR) vor, eine Farbkopie des Personalausweises an zu vordern, sollten die Daten verschwiegen werden so wird die Bestellung nicht ausgeführt und der Vertrag kommt nicht zustande.

Die Bestellung größerer als haushaltsüblicher Mengen bedarf der ausdrücklichen Zustimmung der Sieroux & Sieroux GbR und steht unter der Bedingung einer ausreichenden Bevorratung. Der Vertrag zwischen dem Besteller und Weinhandel Sieroux  kommt durch die Annahme unsererseits zustande. Dies kann durch Zusendung der Versandbestätigung oder auch durch die Zusendung der Ware geschehen. Ein Anspruch auf einen Vertragsschluss besteht nicht. Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Durch Anklicken des Buttons "Kaufen“ geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung folgt nach dem Absenden der Bestellung und stellt noch keine Vertragsannahme dar. Wir können Ihre Bestellung durch Versand einer Auftragsbestätigung per E-Mail oder durch Auslieferung der Ware annehmen.

Alle Angaben zu unseren Waren und Preisen vor Vertragsschluss sind freibleibend und unverbindlich. Die Produktabbildungen müssen nicht immer mit dem Aussehen der gelieferten Produkte übereinstimmen. Insbesondere kann es nach Sortimentserneuerungen der Hersteller zu Veränderungen im Aussehen und in der Ausstattung von Artikeln kommen.

Produktbilder auf der Internetseite können farbliche Unterschiede gegenüber dem Original aufweisen. Diese Farbunterschiede zum Original können ihre Ursache in den Bildschirmeinstellungen Ihres Rechners haben.

Wenn ein Wein eines Jahrgangs ausgetrunken ist, erfolgt die Lieferung des Folgejahrgangs.


Grundsätzlich ist nur ein Kundenkonto pro Kunde zulässig. Weinhandel Sieroux behält sich das Recht vor, zusätzliche Kundenkonten ggf. zu deaktivieren.

 


Bei einer Bestellung Telefonnummer angeben?

Wir möchten Ihnen einen bestmöglichen Service bieten, wozu vor allem eine schnelle und reibungslose Abwicklung Ihrer Bestellung gehört. Wir verwenden Ihre Telefonnummer ausschließlich, um eventuell auftretende Fragen rund um Ihren Auftrag möglichst rasch und unkompliziert klären zu können.
Mit Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden und bestätigen, dass Sie das 18. Lebensjahr vollendet haben.


b) Technische Schritte, die zum Vertragsabschluss und zum Zustandekommen des Kaufvertrags führen

1. Sie können Artikel durch Klick auf das Warenkorbsymbol beim jeweiligen Artikel unverbindlich in Ihren Warenkorb legen. Dabei können Sie die gewünschte Stückzahl angeben.

2. Wie viele Artikel Sie zur Bestellung vorgemerkt haben, erkennen Sie an der Anzahl der Artikel im Warenkorbsymbol oben rechts auf der Website.

3. Detaillierte Informationen zu den vorgemerkten Artikeln finden Sie in dem Warenkorb-Drop-Down Menü beim Klick auf das Warenkorbsymbol. In dem Warenkorb-Drop-Down Menü können Sie Artikel aus dem Warenkorb entfernen oder deren Anzahl ändern. Es besteht zudem die Option, über den Button „Warenkorb“ zur Warenkorb-Übersicht zu gelangen.

4. Nach Betätigung der Schaltfläche „Kasse“ im Warenkorb-Drop-Down Menü oder in der Warenkorb-Übersicht werden Sie durch den Bestellvorgang geführt, in dessen Verlauf alle Schritte erläutert und die erforderlichen Angaben abgefragt werden.

5. Während des Bestellvorgangs fragen wir Sie nach Ihrer Adresse und Ihrer gewünschten Zahlungsart.

6. Durch Klick auf den Button "Zahlungspflichtig Bestellen“ senden Sie Ihre Bestellung verbindlich an uns ab. Damit bieten Sie Weinhandel Sieroux den Abschluss eines Kaufvertrags an.

7. Weinhandel Sieroux sendet dem Kunden die Bestelldaten per E-Mail zu. Bitte bewahren Sie alle Dokumente und Nachrichten, die Sie von uns erhalten, auf. Die Information über den Zeitpunkt des Vertragsschlusses finden Sie in § 2 Absatz 1 dieser AGB.
 
8. Mit dem Abschicken der Bestellung bin ich damit Einverstanden, das Weinhandel Sieroux meine E-Mail Adresse an die DHL Vertriebs GmbH weiter gibt, damit ich über das voraussichtliche Zustellfenster meiner Sendung informiert werden kann. Ich kann der Weitergabe meiner E-Mail-Adresse jederzeit gegenüber Weinhandel Sieroux widersprechen. Eine Benachrichtigung ist dann allerdings nicht mehr möglich. Der Widerspruch ist zu richten über  Kontakt .



§ 3 Zahlungsbedingungen

Zahlungsarten

Bei Zahlungen aus dem Ausland trägt der Vertragspartner alle zusätzlichen Kosten, wie Bankspesen und Überweisungsgebühren und Zollkosten.

Bei uns können Sie individuell entscheiden, wie Sie Ihre Waren bezahlen möchten. Wir bieten Ihnen gängige und sichere Zahlungsmöglichkeiten wie Paypal und Zahlung per Vorkasse an.

Vorkasse (Vorausüberweisung)
Für die Zahlung per Vorkasse erhalten Sie von uns per eMail eine Bestätigung mit allen Daten (Bankverbindung, Rechnungsbetrag und Rechungsnummer). Sobald Ihre Zahlung bei uns eingegangen ist, wird Ihre Bestellung verschickt.

Sollte der Rechnungsbetrag nicht innerhalb von 5 Werktagen auf unser Konto eingegangen sein, wird Ihre Bestellung storniert.

Paypal
Die Zahlung per PayPal ist bequem und sicher.
Der Besteller hat eine Paypal Bearbeitungsgebühr zu zahlen mit absenden Ihrer Bestellung, die im Falle eines Wiederrufs zurückerstattet werden.
Wie jeder PayPal-Kunde profitieren Sie auch bei uns vom PayPal-Käuferschutz.

Sofern der Käufer die Zahlungsoption Paypal wählt, weisen wir darauf hin, dass diese Zahlungsoption keine Vorkasse-Zahlung ist und erst wenn das Geld auf unserem Bankkonto ist gilt die Ware als bezahlt und somit kommt der Kaufvertrag erst mit Versandbestätigung der Ware zustande.

Weiteres

Der Kaufpreis wird zuzüglich der Verpackungs- und Versandkosten mit Absenden Ihrer Bestellung fällig. Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Alle Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer (7% bzw. 19%). Die aktuellen Verpackungs- und Versandkosten werden dem Kunden während der Bestellung fortlaufend im Warenkorb-Drop-Down Menü angezeigt.
Bei den Zahlungsarten Vorkasse und PayPal leisten Sie vorab die Zahlung; Ihre Bestellung wird nach Eingang der Zahlung weiter bearbeitet.


Der Besteller kann, unabhängig von der Bestellsumme, der Lieferart, dem Versandziel und den Einstellungen im Kundenkonto, per Online-Zahlungssystem "PayPal" oder per Überweisung bezahlen.

Bei einer Lieferung in andere Länder als Deutschland können zusätzliche Steuern, Zölle und/oder Kosten anfallen, die nicht in den angegebenen Preisen berücksichtigt sind. Diese hat der Kunde zu tragen.

Beim Versand in nicht EU-Länder (z. B. Schweiz) können ggf. Zollgebühren anfallen, die im Rechnungsbetrag nicht enthalten sind. Diese sind vom Kunden zu tragen und werden dem Kunden in der Regel direkt vom Zoll berechnet.


Zur Absicherung des Kreditrisikos behalten wir uns das Recht vor, die Auswahlmöglichkeit der Zahlungsarten einzuschränken. Bitte beachten Sie, dass wir nur von deutschen Kreditinstituten ausgestellte Kreditkarten akzeptieren.

Wird die Zahlungsmethode „Kreditkarte“ gewählt, erteilt der Kunde mit Absenden seiner Bestellung eine ausdrückliche Einwilligung, die Kreditkarte nach Eingang der Bestellung mit der Zahlung zu belasten.



Einlösen von Aktionsgutscheinen bei Weinhandel Sieroux

Im Rahmen verschiedener Aktionen können Sie einen Gutschein für unsere Webseite erhalten (bspw. im Rahmen von Gewinnspielen, Werbeaktionen, dem Newsletter oder auch über andere Webseiten wie bspw. DailyDeal oder Groupon u.a.). Grundsätzlich besteht kein Anspruch auf einen Gutschein.


Das Einlösen von Aktionsgutscheinen unterliegt folgenden Bedingungen:
Pro Bestellung darf nur ein Aktionsgutschein eingelöst werden.
Ein Aktionsgutschein kann nicht mit anderen Aktionen kombiniert werden.
Der Aktionsgutschein wird nur auf den Warenwert, nicht auf Versandkosten oder sonstige Zuschläge angerechnet.
Aktionsgutscheine werden nicht bar ausbezahlt.
Die Gültigkeit von Aktionsgutscheinen kann auf bestimmte Produkte oder Sortimentsbereiche beschränkt sein. Dies ist auf dem Aktionsgutschein entsprechend vermerkt.
Von Weinhandel Sieroux ausgewählte Gutscheine können nur unter www.sieroux.com eingelöst werden. Aktionsgutscheine gelten nur während des angegebenen Aktionszeitraums und können später nicht mehr eingelöst werden.
Weinhandel Sieroux-Gutscheine dürfen nicht weiter veräußert werden.
Ist ein Gutschein, Rabatt oder Aktionsvorteil an einen Mindestbestellwert gebunden und machen Sie bei einem Teil der Waren in der damit erfolgten Bestellung von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch, wird der Gutschein, Rabatt oder Aktionsvorteil nachträglich dann ungültig, wenn der Gesamtbestellwert durch den Widerruf unter den für den Gutschein, Rabatt oder Aktionsvorteil angegebenen Mindestbestellwert fällt. Die Bestellkostendifferenz wird in diesem Fall von Ihnen getragen. Der verwendete Gutschein kann jedoch zu denselben Konditionen für eine zukünftige Bestellung benutzt werden.



§ 4 Verpackungs- und Versandkosten

Bei Weinhandel Sieroux gibt es keine Mindestbestellmenge. Sie können also selbst entscheiden, ob Sie nur eine Flasche oder mehrere Flaschen bestellen möchten. Sie können in typischen Versandgrößen bestellen, das heißt 1, 3, 6, 9, 12, 15 und 18 Flaschen.

Über die Versandkosten der Bestellung wird der Käufer im Warenkorb-Drop-Down Menü informiert.


Im Falle eines teilweisen Widerrufs sind wir berechtigt von dem Besteller die nachträgliche Zahlung von Versandkosten (für den ursprünglichen Versand an den Besteller) zu verlangen, wenn der nach dem Widerruf verbleibende Restbestellwert (ursprünglicher Bestellwert abzüglich den Widerruf betreffender Bestellwert) die jeweilige Versandkostengrenze unterschreitet und ursprünglich (bei Bestellung) keine oder geringere Versandkosten berechnet wurden.

Ist eine Bestellung auf Grund des erreichten oder überschrittenen Mindestbestellwerts versandkostenreduziert bzw. versandkostenfrei und machen Sie bei einem Teil der Waren in dieser Bestellung von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch, werden die Versandkosten nachträglich dann erhoben, wenn der Gesamtbestellwert durch den Widerruf unter den für den kostenreduzierten bzw. kostenfreien Versand angegebenen Mindestbestellwert fällt. Die Bestellkostendifferenz wird in diesem Fall von Ihnen getragen.

Weinhandel Sieroux liefert innerhalb Deutschlands und berechnet Ihnen zur Zeit EUR 7,95€ pro Paket für Verpackung, Versand und Logistik. Alle Preise verstehen sich inkl. MWST. Versandkosten von Sendungen die auf Wunsch des Vertragspartners gesondert behandelt werden (z.B. Express) oder Lieferungen in weitere Länder erfragen Sie bitte unter Email: weinversand@sieroux.com. Selbstverständlich bemüht sich Weinhandel Sieroux, die Anzahl der Pakete pro Sendung so klein wie möglich zu halten. Wir behalten uns das Recht vor, wenn mehrere Pakete versendet werden müssen, das wir Ihnen weitere Kosten für Pakete in Rechnung stellen.


§ 5 Lieferung und Lieferzeiten



Paket-Lieferungen erfolgen ausschließlich nach Deutschland mit DHL oder Hermes.

Transportschäden sind vom jeweiligen Frachtführer zu bescheinigen und Weinhandel Sieroux unverzüglich anzuzeigen. Es besteht kein Anspruch auf Ersatz, wenn durch den Transporteur das Paket, Transportschäden, Glasbruch erleidet oder Diebstahl vorliegt.  

Für größere Sendungen und Formate behält sich Weinhandel Sieroux eine Lieferung von Mehrpaket Sendungen vor.

 Eine Kombination mit anderen Bestellungen ist nicht möglich. Die von Weinhandel Sieroux genannten Lieferfristen sind unverbindlich.

Wird eine Lieferfrist um mehr als 6 Wochen überschritten, so hat der Vertragspartner das Recht, eine angemessene Nachfrist zu setzen. Nach Ablauf der Nachfrist können beide Vertragsparteien vom Vertrage zurücktreten.

Schadenersatzansprüche sind, außer in Fällen des groben Verschuldens oder Vorsatzes durch Weinhandel Sieroux oder deren Erfüllungsgehilfen, ausgeschlossen. Fälle höherer Gewalt - als solche gelten die Umstände und Vorkommnisse, die mit der Sorgfalt einer ordentlichen Betriebsführung nicht verhindert werden können - suspendieren die Vertragsverpflichtungen der Parteien für die Dauer der Störung und im Umfang ihrer Wirkung. Überschreiten sich daraus ergebende Verzögerungen den Zeitraum von sechs Wochen, so sind beide Vertragsparteien berechtigt, hinsichtlich des betroffenen Leistungsumfangs vom Vertrag zurückzutreten.

Sonstige Ansprüche bestehen nicht.

Weinhandel Sieroux ist zu Teillieferungen berechtigt.

Bei Alltagsweinen ist Weinhandel Sieroux berechtigt bei Ausverkauf des Vorjahrgangs den Nachfolgejahrgang desselben Weins zu liefern.

Tritt der Fall ein, dass der Kunde nicht mehr unter den vorliegenden Kontaktdaten für Weinhandel Sieroux erreichbar ist, hat der Kunde die Kosten für die Recherche und die Versandkosten zu tragen.

Wenn das bestellte Produkt nicht verfügbar ist, weil wir mit diesem Produkt von unseren Lieferanten ohne eigenes Verschulden nicht beliefert werden, können wir vom Vertrag zurücktreten.

Ihre Bestellung wird nach Eingang der Zahlung weiter bearbeitet.

Paketverfolgung

Mit Hilfe der „Paketverfolgung“ können Sie nachvollziehen, zu welchem Zeitpunkt sich das Paket an welchem Ort befindet. Dazu benötigen Sie lediglich die entsprechende Sendungsnummer, die Ihnen per Mail in der Versandbestätigung mitgeteilt wird. Bei dieser Sendungsnummer handelt es sich um eine Zahlenkombination, die Ihr Paket eindeutig identifiziert.

Bitte beachten Sie, dass bei der Bezahlung die Ware erst nach Zahlungseingang ausgeliefert wird.

Weinhandel Sieroux übernimmt keine Haftung für die Einhaltung einer vom Besteller vorgegebenen Lieferzeitpunkts, es sei denn, die Nichteinhaltung der Lieferfristen ist auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit von Weinhandel Sieroux zurückzuführen.
Über den Eintritt von Lieferverzögerungen werden wir Sie umgehend informieren.

Bei DHL gilt:

Bei Nicht-Antreffen des Bestellers (oder eines Nachbarn) an der Lieferadresse wird das Paket an die nächstgelegene DHL-Paketstation/-filiale gesendet. Die maximale Aufbewahrungszeit in der DHL-Paketstation/-filiale beträgt 7 Tage. Es liegt in der Verantwortung des Bestellers, die Ware dort innerhalb der Lagerzeit abzuholen. Ist die maximale Aufbewahrungszeit abgelaufen, wird das Paket an Weinhandel Sieroux zurück geschickt. Eine Rückerstattung des Kaufpreises ist in diesem Fall nicht möglich.

Bei Hermes gilt:

Bei Nicht-Antreffen des Bestellers (oder eines Nachbarn) an der Lieferadresse wird das Paket versucht am nächsten Werktag erneut zuzustellen, Maximal 4 Zustellversuche. Es liegt in der Verantwortung des Bestellers, die Zustellung möglich zu machen. Ist der maximale Zustellversuch erfolglos unternommen worden, wird das Paket an Weinhandel Sieroux zurück geschickt. Eine Rückerstattung des Kaufpreises ist in diesem Fall nicht möglich.

Die Lieferzeiten von manchen Produkten sowie Großmengen kann abweichen und bis zu 4 Wochen dauern. Der Kunde wird über den Lieferzeitpunkt Informiert.



§ 6 Nichtverfügbarkeit


Wenn das bestellte Produkt nach Vertragsschluss nicht mehr verfügbar ist, weil der Anbieter mit diesem Produkt von seinen Lieferanten ohne eigenes Verschulden nicht beliefert wird, kann der Anbieter vom Vertrag zurücktreten und nicht zu liefern.

In diesem Fall werden wir Sie unverzüglich darüber informieren und bereits erhaltene Gegenleistungen unverzüglich zurückerstatten.

Sollte nur ein Artikel aus einer Bestellung mit mehreren Artikeln nicht lieferbar sein so wird dieser aus der Bestellung gelöscht. Eine alternative geben wir nicht, da jeder Mensch einen anderen Geschmack hat.


§ 7 Eigentumsvorbehalt

Die an den Besteller gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Begleichung aller gegen den Besteller bestehenden Ansprüche Eigentum von Weinhandel Sieroux (Vorbehaltsware).

Bei Zugriffen Dritter – insbesondere durch Gerichtsvollzieher – auf die Vorbehaltsware wird der Besteller auf das Eigentum von Weinhandel Sieroux hinweisen und diese unverzüglich benachrichtigen, damit Weinhandel Sieroux ihre Eigentumsrechte durchsetzen kann. Soweit der Dritte nicht in der Lage ist, Weinhandel Sieroux die in diesem Zusammenhang entstehenden gerichtlichen oder außergerichtlichen Kosten zu erstatten, haftet hierfür der Besteller.

Bei vertragswidrigem Verhalten des Bestellers – insbesondere bei Zahlungsverzug - ist Weinhandel Sieroux berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und die Vorbehaltsware herauszuverlangen.



§ 8 Rechte des Bestellers wegen Mängeln

für Verbraucher nach § 13 BGB

Hat die gelieferte Ware nicht die vereinbarte Beschaffenheit oder eignet sie sich nicht für die nach dem Vertrag vorausgesetzte oder die allgemein übliche Verwendung, oder hat sie nicht die Eigenschaften, die der Besteller nach den Äußerungen von Weinhandel Sieroux in diesem Online-Shop erwarten kann, leistet Weinhandel Sieroux nach Wahl des Bestellers Nacherfüllung durch Beseitigung des Mangels oder Lieferung einer mangelfreien Ware. Weinhandel Sieroux kann die vom Besteller gewählte Art der Nacherfüllung verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist. Mehrfache Nacherfüllung ist unzulässig. Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Besteller nach seiner Wahl den Kaufpreis angemessen herabsetzen, oder vom Vertrag zurücktreten, oder Ersatz verlangen.

Liefert Weinhandel Sieroux dem Besteller zum Zweck der Nacherfüllung eine mangelfreie Ware, somit ist der Besteller verpflichtet, die mangelhafte Ware innerhalb von 14 Tagen an Weinhandel Sieroux auf Kosten des Bestellers zurückzusenden. Die Rücksendung der mangelhaften Ware hat nach den gesetzlichen Vorschriften der §§ 439 Abs. 4, 346-348 BGB zu erfolgen.


Bitte beachten Sie auch die gegebenenfalls in der Artikelbeschreibung angegebenen besonderen Garantiebedingungen, die vom Hersteller eingeräumt werden.
Den richtigen Ansprechpartner zur Wahrnehmung einer Garantieleistung entnehmen Sie bitte den Unterlagen, die Sie mit Ihrem Artikel bekommen. Sind diese Unterlagen nicht zur Hand, fragen Sie bitte unseren Kundenservice. Unabhängig von etwaigen zusätzlichen Garantien bei einzelnen Artikeln bestehen Ihre gesetzlichen Gewährleistungsansprüche uneingeschränkt.

Bitte schicken Sie ohne vorherige Absprache mit unserem Kundenservice keine Einzelteile oder einzelne Komponenten zurück.

Wir möchten alle Besteller bitten, die Rechnung mindestens sechs Monate sorgfältig aufzubewahren.


§ 9 Haftungsbegrenzung

für Verbraucher nach § 13 BGB

Weinhandel Sieroux haftet unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf Vorsatz und grober Fahrlässigkeit beruht. Ferner haftet Weinhandel Sieroux für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet, oder für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen kann. In diesem Fall haftet Weinhandel Sieroux nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden.

Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht für Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit oder für Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz. Weiterhin besteht keine Haftung für Folgeschäden (z.B. entgangener Gewinn).

Soweit die Haftung von Weinhandel Sieroux ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Mitarbeitern, Vertretern oder Erfüllungsgehilfen von Weinhandel Sieroux.


§ 10 Irrtümer vorbehalten


Erfolgt der Vertragsschluss unter Vorliegen eines Irrtums, führt dies unter Berufung auf § 119 BGB zu einer rückwirkenden Nichtigkeit des Vertrags. In diesem Fall werden wir Sie bei Erkennen des Irrtums unverzüglich darüber informieren und bereits erhaltene Gegenleistungen unverzüglich zurückerstatten. Wurde die Ware dem Besteller bei Erkennen des Irrtums bereits zugesendet, fordern wir eine Rücksendung der Ware innerhalb von 14 Tagen. Die Kosten für die Rücksendung werden vom Besteller getragen.


§ 11 Widerruf von Vertragserklärungen

Die Widerrufsbelehrung gilt nur für Verbraucher nach § 13 BGB


Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen mit Angabe von Gründen in Textform (z.B. Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - auch durch Rücksendung der Sache mit Angabe von Gründen in Textform widerrufen.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Weinhandel Sieroux.com ) Sieroux & Sieroux GbR An der Wietze. 8 30900 Wedemark
, Telefon: +49 (0) 511 - 365 876-5, Telefax: +49 (0 )511 - 655 1919-4 E-Mail: weinversand@sieroux.com mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Muster-Widerrufsformular

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf

der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

Bestellt am (*)/erhalten am (*)

Name des/der Verbraucher(s)

Anschrift des/der Verbraucher(s)

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

Datum
(*) Unzutreffendes streichen.



Widerrufsfolgen für Verbraucher nach § 13 BGB


Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren. Können Sie uns die empfangene Leistung nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter "Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise" versteht man das ansehen der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf Ihre Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Bitte beachten Sie, dass kein Widerrufsrecht besteht bei Verträgen zur Lieferung bei Waren, die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder die nicht zum Wiederverkauf geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfallsdatum bzw. Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten wurde, dies trifft insbesondere auf verderbliche Lebensmittel zu oder auf Artikel wo die Siegel beschädigt wurden oder Flaschen die geöffnet wurden oderVerbrauchsmaterialien.


Besondere Hinweise


Wenn Sie diesen Vertrag durch ein Darlehen finanzieren und ihn später widerrufen, sind Sie auch an den Darlehensvertrag nicht mehr gebunden, sofern beide Verträge eine wirtschaftliche Einheit bilden. Dies ist insbesondere dann anzunehmen, wenn wir gleichzeitig Ihr Darlehensgeber sind oder wenn sich Ihr Darlehensgeber im Hinblick auf die Finanzierung unserer Mitwirkung bedient. Wenn uns das Darlehen bei Wirksamwerden des Widerrufs oder bei der Rückgabe der Ware bereits zugeflossen ist, tritt Ihr Darlehensgeber im Verhältnis zu Ihnen hinsichtlich der Rechtsfolgen des Widerrufs oder der Rückgabe in unsere Rechte und Pflichten aus dem finanzierten Vertrag ein. Letzteres gilt nicht, wenn der vorliegende Vertrag dem Erwerb von Finanzinstrumenten (z.B. von Wertpapieren, Devisen oder Derivaten) zum Gegenstand hat. Wollen Sie eine vertragliche Bindung so weitgehend wie möglich vermeiden, machen Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch und widerrufen Sie zudem den Darlehensvertrag, wenn Ihnen auch dafür ein Widerrufsrecht zusteht.


Für den unsachgemäßen Gebrauch der von uns angebotenen
Artikel übernehmen wir keinerlei Haftung.


Ende der Widerrufsbelehrung



§ 12 Ausschluss des Widerrufsrechts

für Verbraucher nach § 13 BGB


Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Waren, die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder die nicht zum Wiederverkauf geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfallsdatum bzw. Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten wurde, dies trifft insbesondere auf verderbliche Lebensmittel zu, oder auf Artikel wo die Siegel beschädigt wurden oder Flaschen die geöffnet wurden oder Verbrauchsmaterialien oder alkoholischer Getränke, ebenso gilt dies bei Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.
Ebenso bei Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden.

Bei Lieferung alkoholischer Getränke, deren Preis bei Vertragsschluss vereinbart wurde, die aber frühestens 30 Tage nach Vertragsschluss geliefert werden können und deren aktueller Wert von Schwankungen auf dem Markt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat.



§ 13 Rücksendung von Waren

für Verbraucher nach § 13 BGB

Für den Fall, dass dem Besteller ein Widerrufsrecht nach § 312 d Abs. 1 Satz 1 BGB zusteht, wird vereinbart, dass dem Besteller die Kosten der Rücksendung auferlegt werden,  oder wenn bei der Sache, der Besteller zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat.

Wir bitten die Besteller, alle Rücksendungen unter Verwendung des Rücksendeformulars Online anzukündigen und selbst die Ware an uns zurückzusenden und uns die Sendungsnummer zu übermitteln, damit wir die Sendung verfolgen können, da sonst die Rücksendung nicht nachgewiesen werden kann und Sie sonst den Warenwert nicht erstattet bekommen.

Alle Leistungen innerhalb der Garantiezeit werden nach vorheriger Absprache vom Kunden frei Haus (auf seine Kosten) an uns zurück gesandt.

Unfreie Sendungen werden grundsätzlich nicht angenommen!




Der Kaufvertrag wird nach einem Widerruf oder einer widerrufsbedingten Rücksendung der Ware aufgelöst und wir zahlen bereits geleistete Zahlungen in der Regel innerhalb von 14 Tagen zurück (Rückzahlungen können abhängig von der bei der Bestellung gewählten Zahlungsart ggf. länger dauern.)


§ 14 Unternehmer

Werden Bestellungen vorgenommen, die der gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit des Kunden zuzuordnen sind, steht dem Kunden kein Widerrufsrecht nach §§ 312d, 355 BGB zu. Die §§ 10 und 12 dieser AGB finden keine Anwendung.

Soweit der Besteller Unternehmer ist und mit seiner Zahlung in Verzug kommt, hat er an Weinhandel Sieroux, die ausstehende Geldsumme zu verzinsen. Der Verzugszinssatz beträgt für das Jahr 8 Prozentpunkte über dem von der Deutschen Bundesbank gemäß 257 BGB bekannt gegebenen Basiszinssatz.

Sollte der für die versandkostenfreie Lieferung erforderliche Gesamtbetrag durch einen teilweise Rücksendung nachträglich unterschritten werden, sind wir berechtigt dem Käufer die Hinsendekosten im Nachhinein zu berechnen.


§ 15 Gerichtsstand und anwendbares Recht

Bei Meinungsverschiedenheiten und Rechtsstreitigkeiten gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Bei Bestellungen durch Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliche Sondervermögen, oder wenn der Besteller nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in ein anderes Land als die Bundesrepublik Deutschland verlegt oder der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt des Bestellers im Falle einer Klageerhebung nicht bekannt ist, ist der Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit Bestellungen Wedemark.

 

§ 16 Jugendschutzgesetz


Entsprechend dem Jugendschutzgesetz liefern wir alkoholische Getränke nur an Personen ab dem vollendeten 18. Lebensjahr. Mit Ihrer Bestellung erklären Sie dass Sie das 18. Lebensjahr vollendet haben.

§17 Selbstabholung

Wir liefern nur im Versandweg. Eine Selbstabholung der Ware ist leider nicht möglich.


Wedemark, September 2016